Das Schützenjahr 2015

17. u. 18.01.2015

Patronatsfest mit Jahreshauptversammlung und Königskrönung

Das Fest des heiligen Sebastian, Schutzpatron der Stadt Rom und zugleich neben vielen Berufszweigen auch Schutzpatron aller Schützenbruderschaften, findet jährlich am 20. Januar statt. Zur ungefähr gleichen Zeit feiern auch die St. Sebastianus Schützen aus Aldenhoven ihr Patronatsfest zu Ehren Ihres Schutzpatrons, aber auch zu Ehren der neuen Majestäten, die an diesem Wochenende ihre Insignien erhalten und damit die Bruderschaft für ein Jahr repräsentieren.

Traditionell beginnen die Schützen ihr Patronatsfest mit der Jahreshauptversammlung am Samstagabend im Pfarrheim der Pfarrkirche St. Martin in Aldenhoven. In diesem Jahr war es eine besondere Jahreshauptversammlung, da nicht nur die Neuwahlen im dreijährlichen Turnus anstanden, sondern auch Brudermeister Ralf Herhut vorab bereits durchblicken ließ, dass er aus verschiedensten Gründen für eine Neuwahl und eine Aufgabe im geschäftsführenden Vorstand nicht mehr zur Verfügung steht. Ralf Herhut ist seit nahezu 40 Jahren Mitglied der Bruderschaft, wovon er über 30 Jahre dem Vorstand angehörte, davon die letzten 9 Jahre als Brudermeister.

Seine Nachfolge tritt der bisher stellvertretende Brudermeister Reiner Schmelzer an, der aus einer Alt-Aldenhovener Schützenfamilie entspringt und die Bruderschaft bereits mehrfach als König und Bezirkskönig repräsentieren durfte.

Neben Brudermeister Ralf Herhut standen auch Geschäftsführer Markus Mingers und Schriftführer Marcus Herhut nicht mehr für eine erneute Wahl zur Verfügung. Der stellvertretende Geschäftsführer Klaus Sommer hatte bereits im Sommer 2014 den geschäftsführenden Vorstand verlassen. Mit Markus Correntz als Geschäftsführer und Ralf Kupper als stellvertretendem Geschäftsführer wurden zwei junge, motivierte Schützenbrüder in den neuen Vorstand gewählt. Die Kassenführung bleibt weiterhin in Händen von Kassierer Franz Hubert Beyhs und seinem Stellvertreter Klaus Ritzerfeld und die Position des 1. stellvertretenden Brudermeisters bekleidet wie zuvor Dieter Mingers.

Markus Mingers und Franz Hubert Beyhs berichteten in Ihren Geschäfts- und Kassenberichten über ein bewegtes, aber auch erfolgreiches Jahr 2014. Besonders positiv ist hier die Umgestaltung des Schützenfestes, aber auch die Übernahme des Kapuzinerkellers zu erwähnen. Beides macht sich in einer für Vereine sehr angespannten Zeit positiv bemerkbar und verschafft der Schützenbruderschaft die Luft zum Atmen, die sie braucht. Luft für die vielen Aktivitäten der Bruderschaft, wie das jährliche Schützenfest am Wochenende nach Fronleichnam, die Besuche auswärtiger, befreundeter Bruderschaften oder Events wie Karneval am Alten Turm, den indeland Triathlon, den Tag des offenen Denkmals, Advent am Alten Turm und viele andere Veranstaltungen.

Nach der Wahl des geschäftsführenden Vorstands, wurde ebenso der erweiterte Vorstand gewählt. Dieser setzt sich neben dem geschäftsführenden Vorstand, den Generälen und dem Präses der Bruderschaft aus den neu gewählten kommandierenden Hauptleuten Ralf Herhut und seinem Stellvertreter Richard Mayer, Schießmeister Dieter Mingers, sowie seinen Stellvertretern Karl-Heinz Wieland und Klaus Ritzerfeld und dem neuen Beauftragten für die Schüler- und Jugendarbeit Thomas Eidenschink, der die Aufgaben von Markus Mingers und Sebastian Schmelzer übernahm. Ebenso in den erweiterten Vorstand gewählt wurden die beiden Inventarverwalter Klaus Ritzerfeld und Ehrenbrudermeister Josef Beyhs, sowie die drei Beisitzer Wolfgang Flotow, Friedhelm Flotow und Carsten Vieler.

Der Sonntag des zweitätigen Patronatsfestes stand wie immer ganz im Zeichen der neuen Majestäten König Rolf Meichsner mit seiner Königin Anja sowie dem Schülerprinzen Jonas Mohr. Die Schützen versammelten sich zum gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin in Aldenhoven wo Präses Rainer Müsers den scheidenden Majestäten Klaus und Petra Kriescher, Esra Malik und Julia Sommer für ihren Einsatz im vergangenen Jahr dankte und von ihnen die Insignien der Bruderschaft zurück erhielt. Im Anschluss an die Segnung krönte Präses Müsers mit Rolf Meichsner den neuen König der Bruderschaft sowie den neuen Schülerprinzen Jonas Möres. Beiden wünschte er alles Gute für ihr nun folgendes Regentschaftsjahr.

Errungen hatten beide ihre Würden bereits beim Königsvogelschuss am 3. Oktober des Vorjahres wo beide sich in spannenden Schieß-Wettbewerben durchsetzen konnten und den Holzvogel zu Boden schickten.

Im Anschluss daran fand im Pfarrheim direkt neben der Pfarrkirche ein Empfang zu Ehren der neuen Majestäten statt, bei dem auch der neue Protektor, der von nun an neben den Majestäten die Bruderschaft auf ihrem Weg begleiten wird, vorgestellt wurde. Es handelt sich um Ferdinand Müller, vielen besser unter dem Namen „Ferdy“ bekannt, Inhaber des Fitness-Studios „Ferdys Gym“ in Aldenhoven am Römerpark. Mit Ferdy Müller gewinnt die Bruderschaft nach seinem Vorgänger Arnold Sevenich, der der Bruderschaft auch in Zukunft in Freundschaft verbunden bleibt, einen weiteren tatkräftigen Aldenhovener Mitbürger und Geschäftsmann, der der Bruderschaft mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.


03.04.2015 Ostereierschießen


03.04.2015 Ostereierschießen


Indeland Fotowettbewerb 2014

Mit diesem Foto unserer Schützenfrauen vom Familienfrühschoppen (Schützenfest Mo. 23.06.2014) belegten wir beim „indeland-Fotowettbewerb 2014" der Gemeinde Aldenhoven den 3.Platz

 

Ein besonderer Dank gilt hier unseren Frauen für die aktive Hilfe beim Schützenfest.

 


01.-04.05.2015   Schützenfest in Pattern

Mit dem Schützenfest in Pattern begannen für unser Königspaar die offiziellen Auftritte ihrer Regentschaft. Viele Schützenbrüder begleiteten das Königspaar zu den gelungenen Veranstaltungen der St. Matthäus Schützenbruderschaft Pattern.
Leider hatte Petrus kein Einsehen und öffnete pünktlich zum Festzug die Schleusen. Die Stimmung der Akteure wurde selbst durch den verregneten Festzug nicht getrübt.
Hier einige Bilder vom Festzug: (Bilder zum vergrößern anklicken)


Sonntag 31.05.2015 Schützenfest in Lohn letzter Auswärtsgang vor dem eigenen Schützenfest

Jedes Jahr besuchen wir, eine Woche vor unserem eigenen Schützenfest, unsere Freunde der

St. Sebastianus-/St. Josef-Schützenbruderschaft Lohn


Release Party verlegt!!!

Markus Luca wendet sich an die Gäste der Album Release Party von FINDERLOHN:

"Aufgrund der unbeständigen Wetterlage vermeide ich das Risiko. Aus dem Open Air wird nun am 19ten Juni eine Indoor Party. Direkt nebenan im kath. Pfarrheim. Kapellenplatz 14, 52457 Aldenhoven!! Seid dabei und unterstützt mich mit dem Kauf meines neuen Albums. Ich freu mich auf Euch!!

Euer Markus Luca"

Die Release Party war ein voller Erfolg

Mit ca. 250 Markus Luca Fans feierten wir, bis tief in der Nacht, die neue CD.

 

Die Sebastianus Schützen wünschen Markus Luca weiterhin viel Erfolg mit

FINDERLOHN.


Der Schützenfamilienwandertag 2015

Bei schönstem Wetter und mit guter Laune sammelten sich die Teilnehmer am Place de Albert. Die Organisatoren waren über den großen Teilnehmerkreis quer durch alle Altersklassen erfreut.

Jetzt erst noch schnell ein Gruppenfoto:

Jetzt alle aufsitzen und los geht´s. Mit dem Fahrrad ging die Fahrt dann über Dürboslar nach Siersdorf zum Aldenhoven-testing-center (ATC) im Industriepark Emil Mayrisch.

Nach einer kurzen Erklärung der Strecke und diversen Hinweisen auf Gefahren durch Steilkurven und Schleuderstrecken für Radfahrer wurde die Schranke geöffnet und Neugierige durften die Strecke mit dem Fahrrad befahren.

Einige nutzten die Steilkurven sogar zum Picknick ;-).


Nachdem die Zweiräder den Kurs wieder verlassen hatten wurden nicht nur wie angekündigt die Schüler und Jungschützen mit dem Cabrio durch die Steilkurven chauffiert.

Unser Brudermeister Reiner Schmelzer bedankte sich nochmals herzlich bei dem Betriebsleiter Peter Moers für die interessante Vorstellung. Ein großer Dank auch an Lothar Tertel, durch den diese Tour erst ermöglicht wurde.
Im  Anschluss wurde  zur Rückfahrt entlang der gleichen Route aufgerufen. Die Tour  wurde in Dürboslar durch eine offene Tür  gestört. Die durstige Spitzengruppe legte einen ungeplanten Zwischenstopp  in der Gaststätte Köbgens ein.

Nachdem kurzen Zwischenstopp ging es dann Richtung Aldenhoven mit dem Ziel (Hof Beyhs). Hier wurde ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt und bis spät in die Nacht gefeiert.

Hier möchten wir noch einen Dank an die Hofeigentümer Christel und Josef Beyhs senden.


28.08.- 30.08.2015 Bezirkszeltlager

Unsere Schüler- u. Jungschützen waren zum Berzirkszeltlager nach Achtelsbach über den Bezirksverband eingeladen. Die Kinder und Betreuer hatten auf jeden Fall viel Spaß. Hier ein paar Beweisfotos.

Es standen verschiedene Programmpunkte auf der Tagesordnung. So unter anderem am  Samstag die Besichtigung einer Edelsteinmine in Idar Oberstein.

Nach der Besichtigung durften Edelsteine selber geschürft werden. Die Fundstücke konnten mit in die Heimat genommen werden.

Abends wurde dann bei einer Nachtwanderung und mit gemütlichem Lagerfeuer der Tag ausklingen lassen.

Am Sonntag morgen ging es dann nach dem Aufräumen wieder nach Hause.


Schützentour 2015 in die Rhön

Auch in diesem Jahr haben unsere Event Manager Petra und Klaus Kriescher wieder eine super schöne Tour zusammengestellt.

Vom Freitag den 18.09. bis 21.09.15 war unsere Schützenrunde in der Rhön, als Wiederholung zur Tour von 2014, unterwegs.

Team der Schützentour 2015

Nach der Anreise am Freitagabend wurde sich bei einem zünftigen Abendessen, mit reichlich Getränken, auf das bevorstehende Wochenende vorbereitet.

Am nächsten Morgen ging es nach einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück nach Eisenach zum Salzbergwerk Merkers. Rund 800 m unter der Erde haben wir eine beeindruckende Reise, durch über 20 km Tunnelwege, hinter uns gebracht.


Nach unserer Rückkehr nach Nordheim wurde sich in der alten Bahnhofkneipe gestärkt. Die Wirtin hatte eigens für uns drei Gerichte nach zünftiger Kochkunst, nein kein Bier, vorbereitet.

Nach dieser Stärkung haben wir kurzfristig die ortsansässigen Fußballer besucht. Wir hatten gehört, dass diese verloren hatten. Da wir letztes Jahr dort schon sehr herzlich aufgenommen wurden, sahen wir es als unsere Pflicht an Ihnen unsere Unterstützung an zu bieten. Als wir dort an kamen mussten wir feststellen, dass die Mannschaft hart im Nehmen ist und schon wieder in Feierlaune war.

Kurz um, da machten wir halt einfach mit. Die Aufnahme war wie immer herzlich.

Konditionell haben wir sehr gut mitgehalten und waren in den frühen Morgenstunden sogar zahlenmäßig überlegen.

Am Sonntag ging es dann auf den Kreuzberg. Nach einer kurzen Stärkung mit dem selbstgebrauten Kloster Kreuzbergbier ging es auf Wanderschaft rund um das Kloster des Kreuzberges.

In Nachgang wurde das Klosterbier abermals ausgiebig getestet und als gut befunden.

Hervor zu heben hierzu ist, das Tanja Heinrichs Familie uns fahrtechnisch den ganzen Tag begleitet hat und somit jeder aus unserer Gruppe dem kühlen Nass frönen konnte. 

 

Der Abend ist dann in feucht fröhlicher Runde beim Italiener mitnachfolgenden Ausklang in unserem Ferienbauernhof, bei durchweg guter Laune, zu Ende gegangen.


Etwas wehmütig mussten wir uns dann am Montagmorgen von unserem Domizil,  dem  Bio Bauernhof Mültner, verabschieden.


Unsere Rückreise haben wir kurz an der Wasserkuppe unterbrochen bevor es nach dem Besuch einer Kerzenfabrik endgültig nach Hause ging.


Es war wieder eine tolle Tour und wir haben sofort unser Event Team mit der Planung für 2016 beauftragt.

Nochmals vielen Dank Euch und unserer lieben Tanja Heinrich vor Ort.


 Es ist vollbracht, die Vögel sind gefallen

Beim gut besuchten Oktoberfest wurden mittlerweile traditionell die Majestäten für das kommende Schützenjahr ermittelt. Folgende Mitglieder setzten sich bei spannenden Wettkämpfen um die Majestätswürde durch:

Schülerprinz Jan Feller

Prinzessin Rebecca Herhut

Königspaar Elke und Hans Peter Carduck

(hier mit Enkelin und Prinzessin Rebecca Herhut)


Erfolgreiches Schützenjahr will nicht enden

Beim Bezirksvogelschuss (Bezirksverband Jülich) waren die Sebastianus Schützen Aldenhoven am Sonntag, den 11.10.2015, ebenfalls erfolgreich und krönten damit das ablaufende Schützenjahr über die Grenzen der Bruderschaft hinaus.

 

Beim Wettkampf um den Ehrenkönig, hier sind alle ehemaligen Bezirkskönige teilnahmeberechtigt, traten 3 Aldenhovener Schützen (Wolfgang Flotow, Karl-Heinz Wieland und Reiner Schmelzer) an, um die Ehrenkönigskette im nächsten Jahr mit Würde zu tragen. Der Vogel zum Ehrenkönig stellte die Teilnehmer vor erhebliche Schwierigkeiten, selbst die Fangschnur, welche ein komplettes Herabfallen verhindern sollte, war zwischenzeitlich durchtrennt worden, aber allen Schüssen trotzend blieb der Vogel fest auf seiner Stange sitzen. Erst nach ca. 170 Schüssen konnten die Zuschauer eine Lockerung erkennen. Obwohl der Holzvogel nun bereits im Wind wankte, benötigten die Anwärter auf die Ehrenkönigswürde noch weitere 10 Schüsse. Beim 179. Schuss gab der Holzvogel sich dann letztendlich doch geschlagen und Wolfgang Flotow wurde mit großem Jubel als Erlöser und neuer Ehrenkönig gefeiert.


Nach dem langwierigen Wettkampf um den Ehrenkönig wurde seitens der Veranstalter die Planung umgestellt. Um nicht bei bereits fortgeschrittener Uhrzeit den Bezirkskönig bei Dunkelheit ermitteln zu müssen, wurde der Wettkampf um die Königswürde vorgezogen und der Geldadler erst im Anschluss ausgeschossen.


Beim Wettbewerb um die Bezirkskönigwürde setzte sich dann unerwartet schnell unser amtierender Schützenkönig Rolf Meichsner mit dem 52. Schuss durch und wurde von den anwesenden Aldenhovener Schützen und allen Besuchern umjubelt. Aus Familienkreisen war zu hören: "So ist unser Rolf nun mal. Er nimmt immer alles mit was er kriegen kann". Selbst die in Urlaub befindlichen Adjutanten von Rolf gratulierten ihm zeitnah aus der Ferne und wünschten "Alles Gute". Das Zeitalter der Smartphone´s hat halt auch seine gute Seiten.

Die Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven ist stolz auf ihre erfolgreichen Würdenträger und wünscht den Bezirksmajestäten alles Gute und viel Spaß im Regentschaftsjahr.

 

Natürlich werden wir euch hier über die weiteren Termine (Bezirkskönig-Krönung, etc.) auf dem Laufenden halten.


Am 06.12.2015 findet wieder unser traditionelles >Advent am alten Turm< statt.