Das Schützenjahr 2008

19. u. 20.01.2008

Patronatsfest mit Jahreshauptversammlung und Königskrönung

Wie in jedem Januar eines Jahres, feierte die St. Sebastianus Schützenbruderschaft auch in diesem Jahr ihr Patronatsfest am 19. und 20. Januar um ihre zukünftigen Majestäten zu ermitteln und um ihre alljährliche Jahreshauptversammlung abzuhalten.

 

Bereits nach dem 19. Schuss stand fest, dass Simone Herhut sich gegen ihre Konkurenz durchsetzen konnte und damit auch im kommenden Jahr die Bruderschaft als Schülerprinzessin repräsentieren wird. So schnell ging es bei den älteren Schützen dann jedoch nicht, denn als sich nach dem 34. Schuss auch der letzte Schütze von der Teilnehmerliste streichen ließ, wurden die schlimmsten Befürchtungen des Vorstands Wirklichkeit und es wird im kommenden Jahr keinen neuen König geben und so wird Ralf Herhut auch weiterhin die Insignien der Bruderschaft innehaben und seine Schützen als König würdig vertreten.

 

Doch dies wird er nicht alleine tun müssen, denn einige Neuigkeiten gab es dann doch noch zu vermelden, nachdem sich die Bruderschaft am Sonntagmorgen zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthof Schäfer traf. So wird im kommenden Jahr Bürgermeister und langjähriges Mitglied der Bruderschaft Lothar Tertel die Bruderschaft als Protektor begleiten, wie Brudermeister Ralf Herhut unter tosendem Beifall der Versammlung hocherfreut mitteilen konnte.

 

Ebenfalls mit großer Begeisterung und unter standig ovations wurde Josef Beyß zum Ehrenbrudermeister der Sebastianus Schützen ernannt. Er begleitet die Bruderschaft bereits seit fast 45 Jahren auf ihrem Weg, lange Zeit davon auch als Brudermeister und Vorstandsmitglied.

 

Wie schon seit nunmehr 20 Jahren konnte der Brudermeister auch wieder einen Scheck in Höhe von fast 900 Euro der CF Selbsthilfe aus Aachen überreichen, die die Schützenbrüder im vergangenen Jahr an Spenden zusammengetragen haben.

 

Neben der Ernennung von Josef Beyß zum Ehrenbrudermeister gab es auch noch weitere Ernennungen und Ehrungen, die die Bruderschaft aussprach. Hauptmann Dieter Mingers wurde in seinem Amt als Bezirksadjutant bestätigt und von der Versammlung in den Rang eines Brigadegenerals erhoben. Feierlich überreichte ihm sein Vorgänger Franz Josef Sommer, der 30 Jahre dieses Amt inne hatte, seinen Säbel als Symbol für das neue Amt und die neuen Aufgaben. Ebenso wurde Nadine Schuster für ihre Verdienste im Schießsport geehrt. Sie belegte beim Bundesschießen der historischen Schützenbruderschaften den zweiten Platz und ist somit Vizebundesmeisterin.


09.03.2008  40jähriges Priesterjubiläum - wir sagen Danke

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge besuchten heute morgen die St. Sebastianus Schützen aus Aldenhoven ihre Pfarrkirche und insbesondere ihren Pfarrer, Dechant und Präses Rainer Müsers, denn gleich zwei Anlässe lockten sie und große Teile der Pfarrgemeinde in die Martinus Kirche in Aldenhoven.

 

Der erste Grund und auch der für das lachende Auge war das 40 jährige Priesterjubiläum von Rainer Müsers, der zweite Grund und somit der für das weinende Auge war die zugleich letzte Messe, die er in Aldenhoven vor seiner Gemeinde hielt, denn mit dem heutigen Tag geht er in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Hape Kerkeling würde in seiner Show nun behaupten "vor einem Millionenpublikum" geredet zu haben und so ähnlich fühlte man sich auch in der Pfarrkirche, als Rainer Müsers begleitet von fast 40 Messdienern die Kirche betrat, denn man kann ohne übertreiben zu müssen sagen, dass die Kirche voller war als zur Weihnachtszeit. Und nicht weniger voll war es im Anschluß an die heilige Messe im Pfarrheim, wo jeder noch einmal persönlich die Chance nutzte sich von Rainer Müsers zu verabschieden, vor allem aber um ihm für die letzten 30 Jahre zu danken, die er nun schon in Aldenhoven verbracht hat, denn schon im Mai 1977 verschlug es ihn nach Aldenhoven, wo er seit dem nicht mehr wegzudenken war.

 

Die St. Sebastianus Schützen hat er in all´ diesen Jahren als Präses begleitet und ihnen stets mit Rat und Tat, Lob und Tadel und vor allem mit Verständnis und Tolleranz zur Seite gestanden. Dies brachte auch Brudermeister und König Ralf Herhut zum Ausdruck als er Rainer Müsers eine Gedenktafel der Schützenbruderschaft gemeinsam mit seiner Tochter und Schülerschützenprinzessin Simone überreichte und ihn herzlich umarmte um ihm für die gemeinsame Zeit zu danken.


17.03.2008  Da simmer dabei ... - Frühjahrsputz in der Gemeinde

Unser Bürgermeister Lothar Tertel hat gerufen und die Schützenbruderschaft ist seinem Aufruf gefolgt. Gerufen bzw. aufgerufen hat er alle Vereine, Institutionen und Büger der Gemeinde Aldenhoven zum Frühjahrsputz im Gemeindegebiet. Und so versammelten sich allein in Aldenhoven schon eine Vielzahl von Vereinsmitgliedern und Bürgern um mit anzupacken

 

Pünktlich um 10.00 Uhr versammelte man sich im Schatten des Alten Turms um Handschuhe und Müllsäcke entgegen zu nehmen und um sich dann nach einer kurzen Ansprache des Bürgermeisters in alle Himmelsrichtungen in Bewegung zu setzen. Die Schützenbruderschaft aus Aldenhoven, der die Marienstraße, die Alte Turm Straße und die Markfestestraße zugeteilt war, teilte sich in 2 Gruppen und säuberte die Hauptstraße durch den Ortskern in beide Richtungen bis an die Ortsgrenzen.

Nach fast 2 Stunden Arbeit kehrten beide Gruppen mit 4 gefüllten Müllsäcken wieder zum Ausgangsort zurück mit der Gewissheit, dass es sich gelohnt hat und sie ihrer Gemeinde damit etwas Gutes getan haben. Für einen großen Erfolg der Aktion sprechen sicherlich auch mehrere hochbeladene LKW der Gemeinde, die nur mit Mühe und Not den gesammelten Müll abtransportieren konnten. Eine gute und wichtige Aktion für unsere Gemeinde und wir sind auch sicherlich im nächsten Jahr wieder dabei.


13.08.2008   Ein Tag am Wasser

Gemeinsam mit unserem Protektor, Bürgermeister Lothar Tertel, laden wir jeden, der Lust, Zeit, und ein Fahrrad hat ein, mit uns einen „Tag am Wasser“ zu verbringen. Im Rahmen des EuRegionale 2008 Projekts veranstaltet die Indeland GmbH am Blausteinsee, nur einen Steinwurf von Aldenhoven entfernt, den „Tag am Wasser“, wo die Besucher am 16. und 17. August ein Wasserspektakel der Sonderklasse erwartet. Lichtilluminationen, Wasserspiele, wandelnde Nebelbänke und vieles mehr werden diesen Tag in ein unvergessliches Erlebnis verwandeln.

 

Gemeinsam mit ihnen wollen wir diesen Tag nutzen und ein Stück Indeland erkunden und zu einem Stück Indeland werden. Treffpunkt ist am 16. August 2008 um 12.30 Uhr der Alte Turm in Aldenhoven, wo wir uns gegen 12.45 Uhr Richtung Blausteinsee in Bewegung setzen wollen um rechtzeitig um 14.00 Uhr zur Eröffnung dort zu sein. Die Rückfahrt ist für ca. 17 Uhr geplant und der Ausklang, für alle die wollen, findet auf dem Sommerfest des Gartenbauvereins Aldenhoven statt, natürlich mit offenem Ende.


20.08.2008   Ausflug zum Blausteinsee - Ein Tag am Wasser

Der alljährliche Wandertag unserer Schützenbruderschaft fand in diesem Jahr erstmalig nicht mehr nur im Kreise unserer Schützenfamilien, sondern gemeinsam mit der Aldenhovener Bevölkerung statt. Ziel war diesmal der nur wenige Kilometer entfernte Blausteinsee wo am vergangenen Wochenende im Rahmen der Indelandfestivals der „Tag am Wasser“ stattfand.

Gemeinsam mit unserem diesjährigen Protektor, Bürgermeister Lothar Tertel, setzten wir uns gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde Aldenhoven und interessierten Bürgern aus Aldenhoven kurz nach Mittag in Bewegung und verbrachten dann inmitten von Gauklern, Künstlern und Schaustellern einige schöne Stunden am Wasser.

Die Rückreise traten wir planmäßig um 17.30 Uhr an, um dem Gartenbauverein in Aldenhoven einen Besuch abzustatten, der an diesem Tag sein Sommerfest feierte.


18.09.2008    Der 1. Indeland Triathlon in Aldenhoven

Es war der erste und hoffentlich nicht letzte Indeland Thriathlon in Aldenhoven und auch die St. Sebastianus Schützen waren neben einigen anderen Ortsvereinen im "Großeinsatz". Gleich zwei Getränke- und Essensstände konnten wir aufbieten um die vorbeiziehenden Besucher mit Bier, anderen kalten Getränken und Brühwurst zu versorgen.

Besonders erfreulich waren die unzähligen Besucher, die unser Angebot genutzt haben einen Blick in die unteren drei Geschosse des Alten Turms zu werfen. Während also die Einen abends müde waren vom schwimmen, laufen oder Rad fahren, waren unsere Schützenbrüder müde vom ausschenken, Essen verkaufen und vom Treppen steigen.


08.12.2008    Advent am alten Turm

Bereits zum zweiten Mal luden die St. Sebastianus Schützen aus Aldenhoven zum „Advent am Alten Turm“ ein und trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt folgten viele Besucher ihrer Einladung. Dafür konnten die Schützen aber auch einiges bieten, denn sie lockten neben der Möglichkeit die ersten 2 Stockwerke des Wahrzeichens besichtigen zu können auch mit heißem Glühwein, Waffeln, Reibekuchen und im Inneren des Turmes mit einer Cafeteria, wo es ebenfalls heiße Getränke wie Kaffee und Kakao, sowie natürlich Kuchen und anderes Gebäck gab.

Die Highlights des Tages waren für die Kleinen sowie für die Großen selbstverständlich der Nikolaus, der am Nachmittag seine Runden zog und fleißig Geschenke verteilte, sowie der Auftritt der „Saxo Five“, die eine Stunde lang die Gäste mit weihnachtlicher Musik in Stimmung brachten. So verbrachten die Schützen gemeinsam mit ihrem Protektor, Bürgermeister Lothar Tertel, und ihren Besuchern einige schöne Stunden im Herzen Aldenhovens und feierten den zweiten Advent.


23.12.2008 Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2009