Grußwort des Protektors

Liebe Schützenbrüder und Schützenschwestern, liebe Aldenhovener, sehr verehrte Gäste,

 

nur noch wenige Tage und wir können wieder unser traditionelles Schützenfest feiern. In einer Zeit, in der Hektik und Stress unseren Alltag bestimmen, bietet sich beim Schützenfest die Gelegenheit, Brauchtum und Tradition zu pflegen, neue Freundschaften zu schließen und alte Verbindungen wieder aufzufrischen. Alle Neubürger, die Aldenhoven zu ihrer Heimat gemacht haben, sowie alle Jugendlichen und älteren Aldenhovener lade ich ein, mit der Schützenfamilie gemeinsam zu feiern. Viele Aldenhovener, die beruflich oder aus anderen Gründen nicht mehr hier wohnen, nutzen die Gelegenheit, ihre Angehörigen und Freunde zu treffen, Seid willkommen in Ihrer Heimat.

Was den Vorfahren Geborgenheit, Halt, Sicherheit und Stetigkeit gegeben hat, ist im Schwinden begriffen. Das Leben verändert sich rapide und in immer kürzeren Abständen. Und weil es immer unverbindlicher wird, nimmt die persönliche Verbindlichkeit im selben Maße ab.

Nun steht die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven mit seinem Motto "GLAUBE, SITTE, HEIMAT" nicht gegen den Zeitgeist, aber es ist immer wieder gelungen, Traditionen zu bewahren und gleichzeitig offen zu sein für notwendige Veränderungen. Ihre Vereinstätigkeit umfasst alle Generationen und ihre Feste sind integraler Bestandteil unseres Dorflebens.

Im Mittelpunkt dieses Schützenfestes steht unser charmantes Kaiserpaar Wolfgang und Anni Flotow und er Schülerprinz Linus Stier.

Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr, der Polizei sowie den fleißigen Helfern, die sich einsetzen, dass unser Schützenfest ein tolles Erlebnis für uns alle wird.

Abschließend wünsche ich allen Schützenbrüdern und Schützenschwestern, allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie allen Gästen frohe, harmonische und hoffentlich sonnige Schützenfesttage 2017.

 

Ihr/Euer Hermann Grzegorczyk