Grußwort vom Schützenkönig 2016

 

Liebe Schützenbrüder,

liebe Schützenfamilien aller Bruderschaften,

liebe Mitbürger

 

Seit ich am 3. Oktober 2015 nach einem tollen Wettkampf den Vogel abgeschossen habe, habe ich voller Freude dem Moment entgegengefiebert die Königswürde entgegenzunehmen.

Heute ist es mir eine große Freude und besondere Ehre Schützenkönig unserer St. Sebastianus Schützenbruderschaft zu sein, einer Bruderschaft deren Wurzeln zurück bis ins späte Mittelalter reichen.

 

Aber Schützenkönig ist man nicht allein.

Dazu gehört meine Ehefrau und Königin Elke, meine Adjutanten Ralf und Dieter und ihre Gattinnen Stephanie und Petra. Dazu gehören alle, die mir ihre Hilfe angeboten und gewährt haben. Dazu gehören die Schützenfamilien, die durch ihren persönlichen Einsatz das Bruderschaftsleben überhaupt erst möglich machen. Dazu gehören alle meine Schützenbrüder mit und ohne Uniform, die mich bei zahlreichen öffentlichen Auftritten treu begleiten, und nicht zuletzt unser Protektor Daniel Wondra, der auf  herzerfrischende Weise unsere Auftritte belebt. Ihnen allen gebührt mein herzlicher Dank.

 

Dazu gehören aber auch Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wenn Sie zahlreich am Straßenrand unsere festlichen Umzüge und den großen Festzug bejubeln. Ganz gewiss aber gehören Sie dazu, wenn Sie unsere Veranstaltungen im Festzelt besuchen. Darum bitte ich Sie, besuchen Sie uns zahlreich, so das wir ein buntes, lebhaftes Schützenfest feiern können.

 

Und bringen Sie Ihre Kinder und Enkelkinder mit, denn die gehören bei den Schützen unbedingt dazu. Schließlich wollen wir, wenn wir unsere Traditionen pflegen, nicht die Asche der Vergangenheit bewahren, sondern das Feuer der Begeisterung immer wieder entfachen und in die Zukunft weiterreichen.

 

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Schützenkönig

Hans-Peter Carduck