Grußwort des Königspaars 2011 Reiner und Beate Schmelzer

Schon seit Jahren beobachte ich die Aktivitäten der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven. Und zwar aus nächster Nähe – ich bin bereits seit 25 Jahren Mitglied der Schützen. Dafür hat schon mein Vater, ein Urgestein der „Sebastianer“, gesorgt. Besonders haben mich die vielfältigen sozialen Engagements der St. Sebastianus-Schützen beeindruckt. Als Beispiele seien hier genannt: die Unterstützung von kirchlichen Aktivitäten, das Restaurieren des Alten Turmes oder die finanzielle Unterstützung der CF-Selbsthilfegruppe.

Um meine Zugehörigkeit zu den Aldenhovener Schützen zu dokumentieren, trage ich seit fünf Jahren auch die Aldenhovener Uniform. Aber wie es so ist – trägt man einmal den grünen Schützenrock, wächst unwillkürlich das Verlangen, auch einmal König der Bruderschaft zu werden. Nach einigen vergeblichen Versuchen ist es mir in diesem Jahr gelungen, nach hartem Wettstreit die Königswürde zu erringen.

Bei den Vorbereitungen auf das diesjährige Fest steht mir meine Frau Beate zur Seite. Auch zahlreiche Schützen unterstützen mich, dafür danke ich allen sehr. Nun rufe ich alle Aldenhovener Bürger auf, dem Schützenfest einen würdigen Rahmen zu verleihen. Genießen Sie mit uns am Freitag den Großen Zapfenstreich, feiern Sie mit mir und der St. Sebastianus Schützenbruderschaft den Schützenball am Samstagabend im Festzelt, das auch in diesem Jahr wieder mitten im Dorf aufgebaut ist. Bitte unterstützen Sie mich am Sonntagmorgen in der Krönungsmesse – ich bin heute schon nervös. Besonders freue ich mich mit meiner Frau auf den Festzug am Sonntagnachmittag durch Aldenhoven. Eine ganz besondere Einladung gilt natürlich für den Königsball am Sonntagabend. Ich würde mich freuen, wenn ich Sie mit meiner Königin Beate bei den Feierlichkeiten zum Schützenfest begrüßen darf.

Reiner Schmelzer