News vom 31-05-2007

Vorbericht zum Schützenfest 2007
Webmaster 14:07 Uhr

Vor 5 Jahren haben wir den Entschluss gefasst „neue Wege“ zu gehen, und das Schützenfest anders zu gestalten, als es bisher der Fall war. Es sollte interessanter werden, es sollte volksnäher werden und alles sollte besser werden.

Neue Wege wollen wir auch in diesem Jahr wieder gehen. Nicht nur, weil unser Programm und unser Fest wieder mit Überraschungen und Highlights gespickt haben, sondern auch weil in diesem Jahr erstmalig das Festzelt nicht mehr wie zuvor an der Feuerwehr liegen wird, sondern zentraler auf dem Parkplatz der Firma kik (ehemals Parkplatz der Firma Plus). So wird auch der Zapfenstreich nicht mehr auf dem Vorplatz der Feuerwehr stattfinden, sondern vor dem Aldenhovener Rathaus.

Traditionell ist der Zapfenstreich um 22.15 Uhr, gepaart mit dem Platzkonzert um 21.00 Uhr der Auftakt des Schützenfestes, welches wieder im Zeichen der im Januar ermittelten Majestäten stehen wird. So wird der große Zapfenstreich auch wieder zu Ehren der amtierenden Majestäten, sowie der neuen Majestäten, König Ralf Herhut mit seiner Königin Stephanie und Schülerprinzessin Simone Herhut, abgehalten. Nicht unerwähnt sollen bei diesem Ereignis der ehemalige Protektor Peter Schlebusch und die neue Protektorin Irene Oellers bleiben, die der Bruderschaft mit Rat und Tat zur Seite standen und stehen werden.

Der Samstag, 09.06.2007, beginnt um 16.30 Uhr mit den Umzügen durch den Ort, bei denen die Majestäten zum Kirmesball um 20.00 Uhr im Festzelt abgeholt werden. Den Abend gestaltet die Tanzkapelle „Nice-Guys“ und als besondere Einlage wird die „Birkesdörpe Buure Bänd“ auftreten.

Der Schützenfest – Sonntag, 10.06.2007, steht ganz im Zeichen der neuen Majestäten. Er beginnt mit einem Festgottesdienst um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martinus, bei der die neuen Majestäten der Bruderschaft, König Ralf Herhut und Schülerprinzessin Simone Herhut gekrönt werden, und der König seine Insignien erhält.

Nach der Messe laden wir wieder herzlich ein, zum musikalischen Frühschoppen im Festzelt, wo man sich ab 14.00 Uhr zum großen Festzug formiert.

Der Abmarsch mit Ehrengästen und den Ortsvereinen erfolgt gegen 14.30, und man wird nach dem Zugweg (Dietrich Mülfahrt Straße, Kapellenplatz, Frauenrather Straße, Uhlandstraße, Martinusstraße, Hans – Böckler – Weg, Schwanenstraße, Wiesenstraße, An der Bleiche, Engelsdorfer Weg, Jülicher Straße, Markfestestraße, Alte Turm Straße, Kapellenplatz, Dietrich Mülfahrt Straße) das Rathaus erreichen, wo der Vorbeimarsch stattfinden wird. Danach marschiert man weiter zum Festzelt aus dem kik Parkplatz, wo die Festzugauflösung stattfinden wird, und der musikalische Ausklang im Festzelt den großen Festzug beschließt.

Den krönenden Abschluss dieses Sonntags, bildet der große Königsball um 20.00 Uhr im Festzelt, wo wiederum die Tanzkapelle „Nice-Guys“ durch den Abend führen wird. Eingeleitet wird der Ball durch das Abholen der Majestäten um 19.00 Uhr in der Pützdorferstraße mit dem Spielmannszug Grün –Weiß Lohn und dem Blasorchester Braunsrath, und dem anschließenden Marsch mitsamt dem Gefolge durch den Ortskern zum Festzelt.

Zum Abschluss des großen Schützenfestes wird am darauffolgenden Montag, der 11.06.2007, um 10.00 Uhr ein Dankgottesdienst stattfinden mit anschließender Totenehrung am St. Sebastianus Ehrenmal vor der Pfarrkirche. Der Tag wird beschlossen durch den traditionellen Familien – Frühschoppen. Desweiteren gibt es Gelegenheit zum Mittagessen und um ca. 16.00 Uhr die große Verlosung.

Wir freuen uns sehr darauf sie bei unserem Fest begrüßen zu dürfen.


News vom 01-06-2007

Festprogramm 2007
Webmaster 12:26 Uhr


News vom 02-06-2007

Die Zugwege zum Schützenfest 2007
Webmaster 20:04 Uhr

Unten stehend finden sie alle relevanten Zugwege beim Schützenfest 2007.

Am Freitag, 08.06.2007, werden sich die Schützen gegen 22.00 Uhr vom Festzelt zum Place d´Albert, wo die freiwillige Feuerwehr mit Fackelträgern dazu stoßen wird. Danach begeben sich Schützen und Feuerwehr wieder zum Festzelt, wo dann vor dem Rathaus der große Zapfenstreich gegen 22.30 Uhr beginnen wird.

Am Samstag, 09.06.2007, begeben sich die Schützen um 16.30 Uhr zum Abholen der Schülerprinzessin in der Pützdorferstraße (Place d´Albert - Alte Turm Straße - Markfestestraße - Pützdorferstraße). Weiter geht es gegen 16.50 Uhr in die Gerberstraße zum Abholen des amtierenden Königs (Pützdorferstraße - Jülicherstraße - Wiesenstraße - Gerberstraße) und von dort aus um 17.30 Uhr zu einem kleinen Zwischenstop im Gut Köttenich mit Musikeinlage (ca. 17.40 Uhr). Gegen 18.25 Uhr marschieren die Schützen dann wieder in Richtung der Pützdorferstraße zum Abholen des neuen Königs (An der Bleiche - Alte Turm Straße - Markfestestraße - Pützdorfer Straße) von wo aus man sich gegen 18.25 Uhr wieder zum Festzelt begibt (Pützdorferstraße - Markfestestraße - Alte Turm Straße - Kapellenplatz - Dietrich Mülfahrt Straße - Niedermerzer Straße - Festzelt) wo um 20.00 Uhr der Kirmesball beginnt.

Am Sonntag, 10.06.2007, wird um 14.30 der große Festzug stattfinden. Aufstellung uns Abmarsch sind am Festzelt in der Niedermerzerstraße, danach geht es über die Dietrich Mülfahrt Straße, Alte Turm Straße, Frauenratherstraße, Uhland Straße, Martinusstraße, Hans Böckler Weg, Schwanenstraße, Wiesenstraße, An der Bleiche,Engelsdorfer Weg,Jülicherstraße, Markfestestraße - Alte Turm Straße - Kapellenplatz - Dietrich Mülfahrt Straße bis Höhe Kindergarten. Die Parade findet dann vor dem Rathaus statt und der Festzug wird sich vor dem Festzelt auflösen.


News vom 14-06-2007

Das große Schützenfest 2007 ist vorbei
Webmaster 13:03 Uhr

Viele Jahre schon dankten die Sebastianus Schützen aus Aldenhoven dem Wettergott, doch vermutlich war es noch nie berechtigter als bei ihrem diesjährigen Fest, das am 11. Juni zu Ende ging.

Noch fünf Minuten vor dem Auftakt des Schützenfestes regnete es in Strömen, doch pünktlich zum Zapfenstreich am Freitag Abend zu Ehren der noch amtierenden Majestäten verzogen sich die Wolken und erst nach dem Erreichen des Festzelts setze der Regen wieder ein. Der Zapfenstreich fand in diesem Jahr erstmalig vor dem Rathaus in der Nähe des Festzelts statt und die große Anzahl der Besucher gibt der Schützenbruderschaft in ihrem Bestreben recht, den Zeltplatz wieder mehr in die Dorfmitte zu verlagern um das Schützenfest im Herzen Aldenhovens zu feiern.

Die Ehrungen in diesem Jahr konnten sehr schnell abgehandelt werden, gab es nur eine Beförderung und zwei Ehrungen. So wurde Kevin Mosebach zum Fahnenjunker befördert und der ehemalige Chorleiter der Bruderschaft Robert Carduck wurde für 25 Jahre und das aktive Mitglied Wolfgang Jakob für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Bruderschaft ausgezeichnet. Das gleiche Wetterphänomen wie schon am Freitag Abend ließ sich auch am Samstag beobachten, wo kurz vor dem Abmarsch zum Abholen der Majestäten noch Regenwolken den Himmel trübten aber erst pünktlich um 20 Uhr zum Kirmesball ihren Inhalt über Aldenhoven entluden.

Doch angesichts der guten Stimmung und der vielen Besucher, die von den Nice Guys und der Birkesdörpe Buure Bänd unterhalten wurden, war der Regen nur eine kleine unwichtige Nebensache.

Auch zum Höhepunkt des Festes am Kirmessonntag, im Zeichen der neuen Majestäten, König Ralf Herhut mit seiner Königin Stephanie und Schülerprinzessin Simone Herhut, so wie der Protektorin der Bruderschaft Frau Irene Oellers, war sowohl beim Festzug, als auch beim abendlichen Umzug mit dem Gefolge zum Königsball im Festzelt keine Regenwolke mehr am Himmel zu sehen, wo doch noch kurz vor dem Festzug und kurz nach dem Umzug wahre Unwetter über Aldenhoven herrschten.

Der Königsball war wie üblich gespickt mit vielen Highlights und Auftritten, nicht zuletzt der Königswalzer um 0 Uhr, den König Ralf und seine Gattin eröffneten, umringt von Schützen, Freunden und Gästen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Tanzkapelle Nice Guys immer weiter ihr Programm verlängerte und noch bis tief in die Nacht spielte.

Besonders erwähnenswert an diesem Sonntag war die ausgesprochen schöne Krönungsmesse am Morgen, die nicht nur durch die Krönung der Majestäten selbst, sondern auch durch die musikalische Begleitung durch das Blasorchester Braunsrath und den Männergesangsverein Polyhymnia aus Mariadorf, der extra auf Wunsch des neuen Königs dort erschienen ist, eine echte Besonderheit war.

Ebenso erfolgreich war augenscheinlich auch der Verkauf von Kaffee und Kuchen am Nachmittag vor und während des Festzuges zugunsten der Schülerschützenkasse, da bereits kurz nach Ende des großen Festzuges alles restlos ausverkauft war. Ausklingen konnte das Schützenfest dann am Montag, wie könnte es anders sein mit einem Platzregen, nachdem die Schützen sicher und trocken im Zelt angekommen waren und dort beim Frühschoppen und der anschließenden Verlosung das Fest Revue passieren lassen konnten. Vorangegangen war die traditionelle Messe mit der anschließenden Kranzniederlegung am Sebastianus Ehrenmal.