Vorstellung Protektorin 2003 - Brigitte Rüffer-Schleif

am Freitag, dem 14.03.2002 fand im Gasthof Schäfer die Protektorvorstellung der St. Sebatianus Schützenbruderschaft Aldenhoven statt, die mit Brigitte Rüffer - Schleif Ihre erste weibliche Protektorin der Öffentlichkeit präsentieren konnte.

Bis auf den letzten Platz war der Gasthof gefüllt, als Brudermeister Heinz Josef Neumann seine Rede hielt.

In diesem würdigen Rahmen fanden auch anschließend die Ehrungen der Vereinmeister und Pokalsieger statt, sowie die Ehrungen verdienter Schützen durch die Schießschnur, die von Schießmeister Karl Heinz Wieland an Regine Beyhß, Manuel Schleif und Wolfgang Flotow vergeben wurde, für Verdienste im Schießsport.

Die Rede von Brudermeister Heinz Josef Neumann finden Sie auf der Detailseite zu dieser News, hier ...

Sehr verehrte Damen und Herren, liebe Schützenbrüder Lieber Rainer, kannst Du noch Dich erinnern, was Du am 22.3.2002 gemacht hast? Ja., richtig. Es ist bereits über ein Jahr her, als wir Dich als unseren Protektor vorstellen durften. Es ist einfach unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Wie schnelllebig unsere Zeit geworden ist!!

Und so sitzen wir heute wieder hier zusammen und freuen uns, das wir -mehr oder weniger- gesund, mit neuem Mut und Elan den Endspurt der Vorbereitung für unser Schützenfest 2003 einläuten dürfen. Wie üblich und schon zur Tradition geworden beginnt dieser Endspurt mit der Vorstellung des neuen Protektors.

Des Protektors?

Nein, der Protektorin !!

Protektorin ? Eine Protektorin gibt es in der einschlägigen Literatur gar nicht !?

Alle Nachschlagewerke, die ich bemüht habe, sprechen nur von dem Protektor. Folglich darf ein Protektor ja eigentlich nur ein Mann sein.
Und daran haben wir uns ja bisher auch strikt gehalten. Alle bisherigen Protektoren waren gestandene Männer aus allen gesellschaftlichen Schichten unserer Bevölkerung.

Aber da wir ja eine junge, moderne und fortschrittliche Bruderschaft sind, haben wir uns im Vorstand gesagt: „..so kann das nicht weitergehen. Warum sollen Protektoren immer nur Männer sein, obwohl es genügend Frauen gibt, die überall im Leben ihren „Mann“ stehen.“ Dann haben wir überlegt, wenn wir einen Protektor finden der eine Frau ist, kann die dann eigentlich Protektorin genannt werden, obwohl es im deutschen Sprachschatz diesen Begriff und dieses Wort eigentlich gar nicht gibt?
Klar kann man das! Warum? Ganz einfach.
Übersetzt man den Begriff „Protektor“ einmal aus dem lateinischen ins deutsche, dann sieht das schnell ganz anders aus. Protektor nichts anderes als: Beschützer, Schirmherr ! Und gegen Beschützerinnen und Schirmherrinnen ist ja wohl nichts einzuwenden, oder?

Deshalb erlauben wir es uns einfach, und nennen unseren neuen Protektor --- Protektorin. Wir dürfen stolz darauf sein, denn wir haben soeben dem deutschen Sprachschatz ein neues Wort hinzugefügt.

Liebe Brigitte, wir kennen uns lange genug, das Du mir diese kleine philosophische Spielerei verzeihst. Aber stolz darauf sein können wir allemal und Du ganz besonders, denn Du bist die erste Protektorin, nämlich unsere Protektorin.

Unsere erste Protektorin – das war die Bedingung die wir uns selbst gesetzt hatten- , soll, ja muss mit Aldenhoven verwachsen sein, wie unsere Bruderschaft; zwar nicht so lange, aber genau so fest.
Wenn man sich jetzt - auf Grund dieser uns selbst gesteckten Rahmenbedingungen- hier in unserem Heimatort umsieht, dann gibt es nicht viele Frauen, auf die das zutrifft.

Im Vorstand waren wir uns sehr schnell einig, das es für uns nur eine Frau gibt, auf die diese Attribute zutreffen:

Brigitte Rüffer – Schleif

Du bist eine waschechte Aldenhovenerin, auch wenn Du erst im zarten Alter von 4 Jahren 1953 aus Köthen- das liegt in Sachsen/Anhalt – nach Aldenhoven kamst.
Neben Deinem Beruf – Du bist gelernte Arzthelferin, aber schon seit 25 Jahre tätig als Chefarztsekretärin der Anästhesieabteilung des Jülicher Matheser Krankenhauses, bist Du bereits über Jahrzehnte hinweg in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens hier in Aldenhoven ehrenamtlich tätig.
Seit 1975 gehörst Du dem Rat unserer Gemeinde an.
In zahlreichen Ausschüssen und Gremien, insbesondere im Schul – und im Kultur- und Sportausschuss, arbeitest Du engagiert, sachlich und verantwortungsbewusst mit zum Wohle unserer Gemeinde und der Bevölkerung in Aldenhoven.
Man kennt Dich als konsequente und für ihre Überzeugung hart, aber fair kämpfende Frau, die, wenn es um die Sache ging, immer um faire Kompromisse bemüht ist. Sich auch in der von Männern dominierten Politik durchzusetzen, ist eine ihrer Stärken, nicht umsonst bekleidete, bzw. bekleidet sie die Ämter wie Ortvorsteherin, Ausschussvorsitzende oder momentan das Amt der stellvertretenden Bürgermeisterin.

Nicht nur in der Politik steht sie ihren Mann, auch im Vereinsleben ist sie sehr engagiert und eingebunden. Sie war im Vorstand des gemischten Chores Aldenhoven, ist im Vorstand der Arbeiterwohlfahrt und dem Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Aldenhoven sehr verbunden. Das Bundesverdienstkreuz, das ihr der Bundespräsident 1999 verlieh, dokumentiert den hohen Stellenwert von Brigitte in unserer Gemeinde. So ganz nebenbei ist sie auch seit 1978 – also seit 25 Jahren - verheiratet und hat auch noch eine Familie – nämlich einen Mann, der zufällig Schützenbruder in unserer Bruderschaft ist und zwei Söhne, von denen der Jüngere, Manuel , der noch amtierende Prinz in unserer Bruderschaft ist.

Diese Frau kann doch eigentlich gar keine Zeit mehr für irgendein Hobby haben?
Weit gefehlt; sie singt gerne, liest gute Bücher und hört klassische Musik. Liebe Brigitte, in einer ruhigen Minute solltest Du uns doch einmal einen Tipp geben, wie man das alles unter einen Hut bringen kann und dabei immer noch so ausgeglichen bleibt.

Und jetzt wirst Du auch noch Protektorin unserer Bruderschaft. Toll ! Wir kennen Dich lange genug um zu wissen, das Du – wenn Du einmal ja gesagt hast- Dich voll und ganz für die Sache, in diesem Fall für unsere Bruderschaft einsetzen wirst. Wir werden alles tun, damit Du Dich in unseren Reihen wohlfühlst und wir ein tolles Schützenfest im Juni, sowie darüber hinaus noch viele schöne Stunden gemeinsam verbringen werden. Sei uns herzlich willkommen.