Grußwort des Brudermeisters

 

Ralf Herhut

 

Auf ein Wort

 

Liebe Mitbürger, Freunde und Gönner.

Liebe Schützenfamilien.

 

 

Nach mehreren Versuchen scheint es endlich zu funktionieren. Die Fahnenweihe und das Schützenfest 2022 können wir wahrscheinlich feiern, in welcher Form auch immer.

 

Die Feierlichkeiten zur ersten urkundlichen Erwähnung von Aldenhoven vor 1100 Jahren können wir mitfeiern und mitgestallten.

 

Lowlights sind sicherlich das aktuelle Geschehen in der Ukraine und die schon zwei Jahre dauernde Corona-Pandemie, die nicht nur unser alltägliches Leben sehr eingeschränkt hat, sondern auch unser Bruderschaftsleben. Außerdem blicken wir besorgt auf das Kriegsgeschehen und die möglichen Folgen für Europa.

 

Nach 70 Jahren treuem Dienst soll die Fahne von 1949 gesichert werden und auf das Altenteil in den alten Turm. Eine neue Fahne sollte daher angeschafft werden. Nach langer Vorbereitungszeit konnte die neue Fahne bestellt und sogar die alte Fahne restauriert werden.

 

Die Fahne von 1949 ist ein Zeichen des Neubeginns der Bruderschaft, weil die Schützenbruderschaften während der Nazizeit verboten waren.

 

Mit der neuen, gerade geweihten Fahne soll an die Traditionen der Bruderschaften angeknüpft werden. Sie symbolisiert die Verbundenheit der Bruderschaft zur Pfarre St. Martinus Aldenhoven und der Ortschaft Aldenhoven mit ihrer langen Geschichte.

 

Demonstrativ ist die Verbindung zu Glaube, Sitte und Heimatverbundenheit der christlichen Bruderschaft dargestellt. Durch die Weihe der wunderbar gestickten Tuche erhalten wir ein christliches Zeichen für Gemeinschaft, Heimat, Glaube und Verbundenheit.

 

Nach zweimaligem Verschieben hoffe ich, dass wir nun ein Schützenfest im Jahre 2022 feiern können. Einen Teil der Feierlichkeiten zur urkundlichen Erwähnung von 922 dürfen wir in und mit dem Schützenfest begleiten.

 

Ich hoffe sehr, wenn Sie diese Zeilen lesen, das dann sich die Corona-Pandemie entspannt haben wird und auch die Menschen in der Ukraine wieder mit zuversichtlich in die Zukunft schauen können.

 

Ich möchte Sie einladen, mit uns gemeinsam Schützenfest zu feiern und besuchen Sie auch die Veranstaltungen zu den 1100 Jahrfeiern

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch eine gute Zeit und bleiben Sie gesund.

 

 

Mit freundlichem Schützengruß

Ralf Herhut